Regeln für Teilnehmer

Um an den Qualifikationsrunden teilnehmen zu können:

  • Die Teilnehmer müssen die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder seit mindestens 2 Jahren ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben.
  • Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Um an der Endrunde teilzunehmen:

  • Der Teilnehmer wird Finalist, wenn er den Qualifikationswettbewerb bei der AniNite 2023 gewinnt.
  • Im Finale muss der Teilnehmer dasselbe Kostüm mitbringen, das er in Österreich trug. Sie dürfen (und sollen) ihr Kostüm verbessern, indem sie Requisiten und Ähnliches hinzufügen.

Regeln für Kostüme

  • Das Cosplay des Teilnehmers muss selbst angefertigt sein, mit Ausnahme von Brillengläsern, Schuhen, Perücken und kleinen Details (Verschlüsse, Knöpfe, kleiner Schmuck und ähnliches).
  • Wenn Schuhe und Perücken nach dem Kauf geändert werden, muss der Teilnehmer dies selbst tun.
  • Der Teilnehmer darf sich bei der Herstellung des Kostüms helfen lassen, aber nur, wenn diese Hilfe begrenzt ist und der Teilnehmer den Großteil der Arbeit selbst erledigt hat.
  • Der Wettbewerbsteilnehmer muss der Jury mitteilen, ob er Hilfe bei der Herstellung des Kostüms hatte. Dies kann sich auf die Gesamtpunktzahl auswirken.
  • Die Kostüme müssen auf offiziell veröffentlichten fiktionalen Charakteren basieren. Originalkostüme oder Kostüme, die auf Fan-Art basieren, sind nicht erlaubt.
  • Der Teilnehmer muss klar angeben, welche Version welcher Figur sein Kostüm darstellt und muss Referenzbilder vorlegen.
  • Zum Publikum können auch minderjährige Zuschauer gehören. Die Kostüme und Darbietungen müssen so anständig sein, dass sie vor diesem Publikum präsentiert werden können.
  • Die Teilnehmer dürfen keine Kostüme wiederverwenden, mit denen sie in den vergangenen Jahren eine Vorentscheidung oder das Finale gewonnen haben. Sie können nur die Kostüme wiederverwenden, mit denen sie zuvor an einem Wettbewerb teilgenommen, aber nicht gewonnen haben.

Regeln für die Bewertung

Die Regeln für die Bewertung und Punktevergabe bei den Qualifikationswettbewerben und dem Finale müssen demselben Standard entsprechen.

  • Die Teilnehmer werden von einer Jury aus erfahrenen Personen bewertet.
  • Das Kostüm wird hinter den Kulissen bewertet, wo die Juroren das Kostüm im Detail begutachten und Fragen zur Herstellung des Kostüms stellen können.
  • Die Leistung der Cosplayer wird auf der Grundlage ihrer Darbietung auf der Bühne bewertet.
  • Die Jury hat das Recht, Teilnehmer auszuschließen, wenn sie den Verdacht hat, dass ihr Kostüm (oder wesentliche Teile davon) gekauft oder in Auftrag gegeben wurde.

Regeln für die Punktevergabe

Die Juroren bewerten jeden Teilnehmer anhand der folgenden Kategorien:

Performance auf der Bühne:
Sie macht 20% der Punktzahl aus.

  • 0-2 schlechte Performance
  • 3 durchschnittliche Performance
  • 4 gute Performance
  • 5 hervorragende Performance

Ähnlichkeit: Genauigkeit der Nachahmung. Dazu gehören Make-up, Perückenstyling, Darstellung der Figur usw. Sie macht 20% der Punktzahl aus.

  • 0-2 schlechte Ähnlichkeit
  • 3 durchschnittliche Ähnlichkeit
  • 4 gute Ähnlichkeit
  • 5 herausragende Ähnlichkeit

Requisite: Wenn der Kandidat eine Requisite hat, macht die Qualität der Requisite 20% der Punktzahl aus.

  • 0-2 schwache Requisite.
  • 3 durchschnittliche Requisite, gut in einem Aspekt, aber mit Schwachpunkten.
  • 4 gute Stütze (gute Verarbeitung, Spezialeffekte oder Design, aber nicht perfekt)
  • 5 herausragende Requisite

Kostüm: Handarbeit und/oder Handwerk und/oder Spezialeffekte, je nach Fall. Es macht 40% der Punktzahl aus, wenn der Teilnehmer eine Requisite hat, 60% wenn nicht.

  • 0-2 schwaches Kostüm
  • 3-4 durchschnittliches Kostüm
  • 5-6 anständiges Kostüm, das aber entweder nicht bemerkenswert ist oder sowohl Stärken als auch Schwächen aufweist.
  • 7-8 beeindruckendes Kostüm mit nur geringen Schwächen.
  • 9-10 herausragendes Kostüm, mit vielen anspruchsvollen Teilen und keinen Schwachpunkten.
  • Diese Punkte werden mit x1,5 multipliziert, wenn der Teilnehmer keine Requisiten hat.

Bühnenregeln

  • Bühnendekoration ist erlaubt, wenn sie innerhalb von 60 Sekunden vor dem Auftritt vom AniNite-Personal aufgebaut werden kann.
  • Die Bühnendekoration muss alleine auf der Bühne stehen können und von den Teilnehmern leicht getragen werden können.
  • Das Verschütten von Flüssigkeiten, Blasen, Feuer, die Verwendung von Laserpointern, das Streuen von Pulver oder Ähnlichem, chemische Effekte, Trockeneis, offene Flammen und Explosionseffekte sind nicht erlaubt und führen zur Disqualifikation.

Bühnenregeln für das Finale 2024

  • Die Länge des Bühnenauftritts muss mindestens 2 Minuten, darf aber nicht länger als 3 Minuten sein.
  • Der Wettbewerbsteilnehmer muss entweder ein Video oder ein Bild mit einem Musiktitel einreichen. Dieses wird während des Auftritts gezeigt. Für dieses Material gibt es bestimmte technische Anforderungen.
  • Spezialeffekte müssen im Voraus mit den Organisatoren abgesprochen werden. Von scharfen Klingen wird dringend abgeraten und die Organisatoren müssen im Voraus informiert werden.