Cosplay

Das Cosplay und die  Cosplaywettbewerbe

Das Wort „Cosplay“ ist schnell erklärt. Es setzt sich aus den Worten „Costume“ und „Play“ zusammen und meint das Abbilden eines fiktiven Charakters durch die Herstellung einer möglichst exakten Kopie des Outfits (=Cos) und das Nachempfinden seiner Rede- und Handlungsweisen durch zielgerichtete Darstellungskunst (= Play).

Aber es ist mehr als das überzeugende Tragen eines Kostüms.

In der Praxis ist Cosplay das Herübenholen einer erdachten Figur in die reale, greifbare Welt.  Dies schließt alles mit ein, was auf dem Weg der Umsetzung bis zur Fertigstellung relevant ist. Durch den Cosplayer tritt die bisher nur auf dem Schirm oder im Manga oder Artbook präsente Figur in unserer Welt in Erscheinung, als wäre sie der Vorlage entstiegen.

Dieses ist die Quintessenz aller Cosplaybemühungen und das Ziel der Cosplayer. Während die Cosplayer sich im richtigen Leben als Schüler, Student, Busfahrer oder Reisebüroangestellter verdingen, investieren sie – im Bestreben, diese Figur so originalgetreu wie möglich zu verkörpern – unzählige Stunden in die Recherche über das Cosplay und die dafür nötigen Materialen und schließlich in die Arbeit am Kostüm selbst.

Nur sehr wenige Kunstformen bedienen sich eines derart weiten Spektrums an Material. Stoffe aller Art, Kunstleder, Kunstfell, Worbla Finest Art, die gesamte Farbpalette aller Lackarten, aber auch zweckentfremdete Gegenstände wie Gartendekorationen, Besenstiele, Dämmplatten und Lichterketten werden herangezogen, und auf die einfallsreichsten Arten miteinander verbunden. Das Kostüm, sowie Accessoires und/ oder Waffen werden mit dem gleichen Einfallsreichtum umgesetzt.

 

Die Ausgestaltung der Wettbewerbe

In 1 unserer 2 Wettbewerben präsentieren die Cosplayer ihre Werke eingangs Offstage der sachkundigen Jury und anschließend auf der Bühne dem begeisterten Publikum. Der zweite Wettbewerb beinhält das direkte Erscheinen auf der Bühen.

Die Wettbewerbe fokussieren jeweils einen anderen Schwerpunkt.

 

(-| Character Cosplay: Im Mittelpunkt steht der „Charakter“ (das Wesen) der Figur. Der Cosplayer präsentiert weniger seine Künste an der Nähmaschine, als seine darstellerische Fähigkeit den Charakter authentisch zu imitieren. |-) Wir überarbeiten hier noch die Regeln.

X Cosplay: Alles dreht sich ums Kostüm. Die Cosplayer zeigen sich der Jury, ehe sie im Zuge des Catwalk- Auftritts dem Publikum die Gelegenheit geben, das Kostüm zu bewundern.