X Cosplay

X-Cosplay:

Teilnehmeranzahl: 1 Person
Läuft am: Sonntag
Bühnenzeit: ca. 45 – 60 Sekunden
Stagehands: minimale Unterstützung gestattet

Kostüme: Manga, Anime, Games, Movies, J-Rock, J-Pop

Bewertung und Ablauf

  1. Runde intern (Kostümbewertung)
  2. Runde auf der Bühne (Individuelle Präsentation)

Die Kostüme werden in 4 Kategorien bewertet: X-Cosplay Kategorien

Dieser Wettbewerb verlangt keine Performance. Er wird in Art und Weise einer Modenschau abgehalten, wobei die Teilnehmer für das Publikum posieren.

Bei diesem Wettbewerb wird ausschließlich das Kostüm bewertet!

 

Bitte lies dir die Regeln aufmerksam durch. Verstöße gegen die Regeln können sowohl zu Punkteabzügen, als auch zum Ausschluss aus dem Wettbewerb führen!


Regeln zum X Wettbewerb

  1. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklärt sich die teilnehmende Person mit diesen Regeln einverstanden. Die AniNite behält sich vor, bei einem Regelverstoß, Personen vom Auftritt auszuschließen!
  2. Während der Liveshow dürfen keine Besucher gefährdet werden: sei es durch das Kostüm, durch das Abschießen von Gegenständen oder andere gefährliche Handlungen die zu Verletzungen führen können.Die gezeigten Posen, Szenen und Darstellungen müssen jugendfrei sein und dürfen nicht dem Ruf der Veranstaltung bzw. den Sponsoren schaden. Um Rücksicht auf Minderjährige zu nehmen, sind gewalttätige/sexuelle Auftritte untersagt. Sollte diese Regel missachtet werden, wird der Auftritt von der Bereichsleitung abgebrochen und der/die Cosplayer/in wird disqualifiziert.
  1. Man kann beim X Cosplay nur einzeln antreten (1 Person), Zeitlimit max. 45 – 60 Sekunden.
  2. Bei dem X Cosplay zählt das Kostüm und wird im Vorhinein bewertet.
  3. Auf der Bühne sind verboten:
    Flüssigkeiten jeglicher Art (auch Kunstblut, dass sich NICHT getrocknet am Körper befindet, die Bühne darf in keinster Weise beschädigt oder besudelt werden),
    Herabwürdigungen von real existierenden Personen, Waffen (die nicht vom AniNite-Team geprüft und zugelassen wurden) und jugendgefährdende Gesten.Die Kostüme dürfen nicht zu freizügig sein, d.h. Oberkörper, Intimbereich und Po müssen ausreichend von Kleidung bedeckt sein, das gilt für beide Geschlechter.Den Zuschauern oder anderen Teilnehmern darf im Zuge der Performance durch den Gebrauch von Waffen, das Werfen (harter) Gegenstände oder die zur Schaustellung expliziter, erotischer Handlungen und / oder Darstellungen auf der Bühne nicht geschadet werden.
    Die Cosplayer sind dazu angehalten, auch auf die jüngsten Zuschauer Rücksicht zu nehmen. Es kommen die in Österreich geltenden Jugendschutzbestimmungen zur Anwendung.
  1. Das Bühnenbild: Requisite (Props Comission): Die Cosplayer können ihre Performance mit selbstangefertigten Requisiten und Bühnenelementen unterstützen.
  2. Das Kostüm sollte selbst gemacht sein. Wurde das Kostüm zu großen Teilen mit der Unterstützung eines Dritten gemacht, gibt es einen Punkteabzug. Ein gekauftes Kostüm oder gänzlich von Dritten hergestelltes Cosplay-Kostüm ist nicht zugelassen.
  3. Stagehands (=Helfer) sind erlaubt, sollten aber keinen wesentlichen Einfluss auf die Performance haben. Wenn die Jury entscheidet, dass der Einfluss zu massiv ist, sprich die Handlung ohne die Stagehands nicht funktioniert hätte oder unschlüssig wäre, wird die Stagehands als Teilnehmer betrachtet.
  4. Musik & Bilder sind bei den Anmeldungen seperat mitzuschicken, die Musik und Bilder müssen deutlich für den Auftritt beschriftet sein!
  5. Musik-Regie:  Jeder Cosplayer wählt seine Musik selbst aus. Idealerweise ist das Musikstück bereits geschnitten und muss nur noch abgespielt werden. – Bei ungeschnittenen Files, bitte genaue Anweisungen mitschicken, ab welcher Stelle des Liedes (Zeit: xx:xx – yy:yy) die Musik abgespielt werden soll. Diese Anweisungen müssen in Form eines PDFs zusammen mit den restlichen Daten (siehe Anmeldung) mitgeschickt werden. Die Regie-PDFs werden sofort nach Eingang der Anmeldung an die Technik weitergeleitet. Eine Änderung der Regieanweisungen vor Ort ist nicht mehr möglich.
    Das Abspielen beginnt sofort beim Auftreten des Cosplayers.
  6. Licht-Regie: Hinsichtlich des Lichts können wir leider keine Special-Effects anbieten. Regieanweisungen hinsichtlich Licht „AN“ oder „AUS“ sind möglich.
  7. Dauer des Auftritts: Der Cosplayer hat zwischen 45 – 60 Sekunden Zeit, sich auf der Bühne zu präsentieren. Wir behalten uns das Recht vor, bei Überschreitung der Dauer pro Teilnehmer, den Auftritt sofort zu beenden. Dies geschieht im Rahmen der Fairness gegenüber den anderen Cosplayern, die sich auch an die Regeln bezüglich der Dauer des Auftrittes halten müssen.
  8. Gestaltung des Auftritts: Er ist in der Gestaltung der Präsentation frei, sofern die  angegebenen Richtlinien zum angemessenen Verhalten berücksichtigt werden. (Siehe 5.)Das längere Beibehalten einer Pose im Zuge der Präsentation ist dafür dienlich, aber nicht verpflichtend.
  1. Technische Geräte (die von der Aninite zur Verfügung gestellt werden, insbesondere Hand-Mikrofone) sind pfleglich zu behandeln. Jeder haftet für die von ihm verursachten Schäden selbst!
  2. Waffen: Es sind keine echten Waffen zugelassen! Alle Waffen werden beim Einlass von unseren Aninite-Security-Mitarbeitern überprüft. Bei sicherheitstechnischen Bedenken behalten wir uns vor Waffen für den Auftritt nicht zuzulassen!
    Nicht erlaubte Waffen müssen beim Eingang abgegeben werden. Falls diese für Cosplayaufführungen benötigt werden, MUSS dies unbedingt bei der Security UND der Cosplay-Jury angegeben werden! Anderenfalls kann es sein, dass eure Waffen nicht für die Vorstellung verfügbar sind!
    Selbstgebaute Waffen müssen Larp-fähig (ungeeignet andere damit zu verletzten) sein.
    Die beste Waffe wird anschließend gekürt.
  3. Portfolio
    1. Die erste Seite: Die Überschrift des Portfolios nennt den Namen des Teilnehmers, den gecosplayten Charakter und den Wettbewerb, bei dem das Kostüm präsentiert wird. Darunter ist ein Bild des Charakters.
    2. Im Portfolio stehen neben den Work-In-Progress (Kurz: WIP) – Bildern kurze Erläuterungen und Wissenswertes zum Entstehungsprozess des Kostüms.Die WIP-Bilder sollen die Arbeitsschritte bis zum fertigen Cosplay-Kostüm erkennen lassen. Wenn ein Portfolio geschickt wird, müssen die WIP-Bilder nicht nochmals separat geschickt werden.
    3. Das Portfolio darf die Fotos (Details, Punkt 17) des fertigen Cosplays enthalten.
    4. Das Portfolio kann als PFD im Anhang der Anmeldung mitgeschickt werden.
    5. Bei der Anmeldung sind unbedingt Referenzbilder (Bilder der Originalcharaktere) mitzuschicken. Das beste Portfolio wird anschließend gekürt.
  1. Die Anmeldung muss spätestens bis zum 17.08.2018 um 17:08 Uhr und 18 Sekunden geschickt bzw. hochgeladen worden sein, inklusive der Refernz-Bilder des Charakters, den ihr cosplayt, und Fotos des fertigen Cosplays!Solltet ihr die Anmeldung ohne die Fotos schicken, seid Ihr automatisch nicht am Cosplay-Wettbewerb angemeldet!Damit sind gemeint: ein vorderes, hinters und seitliches Foto vom Cosplayer im Kostüm! Diese Fotos sollen einen unbeeinträchtigten Blick auf das Kostüm von allen Seiten ermöglichen (daher bitte keine Pose), auch ein geschminktes Gesichtsfoto (Passbild) ist mitzuschicken. Jene Fotos sollen bitte nicht nachbearbeitet sein!!

Sollte das Kostüm bis zum Anmeldeschluss nicht fertig sein, ist es zulässig Bilder des Kostüms zu übermitteln, so weit es bis zu diesem Zeitpunkt gediehen ist.

  1. Wegen des hohen Andrangs bei der Inaugenscheinnahme vor dem Auftritt, ist es notwendig geworden, die Anzahl der Zubegutachteten überschaubar zu halten. Daher tritt dieses Jahr folgende NEUERUNG in Kraft:
    Sollte aus der Begutachtung der Fotos hervorgehen, dass das Cosplay die Vorgaben nur mangelhaft erfüllt, wird der Teilnehmer vom Wettbewerb ausgeschlossen und muss daher nicht zur Vorbegutachtung erscheinen.
    Er bekommt aber dennoch eine Startnummer und darf außer Konkurrenz an der Bühnenshow teilnehmen.
  2. Alle Teilnehmer müssen pünktlich 20 min. vor Beginn der Vorbewertungsrunde (intern) beim Raum bzw. vor der Liveshow an der Bühne (im Backstage Bereich) erschienen sein.
    Wer sich mehr als 5 Minuten verspätet wird disqualifiziert!
  3. Jedem Cosplayer ist es gestattet einen Assistenten mitzubringen, welcher die persönlichen Belange des Cosplayers betreut und sich deshalb nahe der Bühne aufhalten darf. Der Cosplayer selbst soll sich bitte vor und nach Beginn des Wettbewerbes nicht mehr von der Bühne entfernen!
  4. Die Teilnehmer erhalten in der Reihenfolge ihrer eingehenden Anmeldungen eine Startnummer, sowie eine verbindliche Startzeit, zu welcher sie zur Vorstellungsrunde (interne Begutachtung) anwesend zu sein haben.
  5. Die Cosplayer erhalten im Zuge der Vorbewertung (interne Begutachtung) nummerierte Kärtchen. Diese Nummernkärtchen sind zu verwahren, denn sie bestimmen die Reihenfolge des Auftritts (Bühne). Die interne Beurteilung ist kein Vorentscheid! Niemand scheidet nach der 1. Runde aus. Alle Cosplayer müssen an beiden Runden teilnehmen. Nicht-Erscheinen wird als Rücktritt gewertet!!
  6. Wir bitten alle Cosplayer, sich nach Möglichkeit zu Hause bzw. in ihren Hotelzimmern anzukleiden, zu stylen und zu schminken, da Umkleiden nur in begrenztem Maße zur Verfügung stehen. Haare in den Waschbecken oder haarsprayvernebelte Sanitäreinrichtungen sind unfair den anderen Aninite-Besuchern gegenüber und die Verursacher können für die Reinigung der sanitären Anlagen haftbar gemacht werden.
  7. Die Teilnehmer müssen mindestens 7 Jahre alt sein.

 

Bitte lies dir die Regeln aufmerksam durch. Verstöße gegen die Regeln können sowohl zu Punkteabzügen, als auch zum Ausschluss aus dem Wettbewerb führen!

Falls du noch Fragen zum Cosplay hast oder etwas unklar ist, sende uns diese bitte über das Kontaktformular  an uns, wir helfen dir gerne weiter.